Big Brother Awards
quintessenz search  /  subscribe  /  upload  /  contact  
/q/depesche *
/kampaigns
/topiqs
/doquments
/contaqt
/about
/handheld
/subscribe
Linuxwochen Österreich Tour
RSS-Feed Depeschen RSS
Hosted by AKIS
<<   ^   >>
Date: 1999-03-13

ENFOPOL Echo: Spin Doctoring altera pars


-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.

q/depesche 99.3.13/1


ENFOPOL Echo: Spin Doctoring altera pars

Was macht ein Schurnalist, der bei seiner
Recherche zum Thema ENFOPOL fast gar nix
zusammenbringt?
Er schreibt darüber, dass es nichts zu
finden gibt. Ausser zum Beispiel, dass er
in Telepolis einen Artikel nach dem
anderen gefunden hat & es nicht glauben
kann, dass solch umfassende Abhörpläne
existieren, weil er selber nix gefunden hat.

Am rührendsten an dieser namentlich nicht
gezeichneten Reportage von intern.de sind
zweifellos die Ergüsse des braven ENFOPOL-
Sachbearbeiters in der gesetzlich
ermächtigten Behörde Innenministerium.de,
der langmächtig versichert, das sei doch
alles immer schon gewesen & legitim & ganz
normal.

post/scrypt: Christiane & ME danken auf
diesem Wege den unglaublich vielen
Menschen, die uns gestern spontan
Unterstützung in jeder erdenklichen Form
angeboten haben.
Uns hat es aufgebaut, ebenso wie die
Erkenntnis, dass bestimmte gesetzlich
ermächtigte Behörden ganz offenbar noch
Schwierigkeiten haben, mit Geräten wie
einem IMSI-Catcher richtig umzugehen.

post/post/scrypt: Die im Titel angeführt
Diagnose basiert auf einem Sager von
Christian Mock von der AT-Usergroup VIBE.

-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-
....
Die Antwort auf diese Frage fällt schwer,
denn es ist einem Journalisten kaum
möglich, Informationen über diese
schändliche Vorschrift zur erhalten.
Lediglich beim Heise Verlag - einem
nachträglichen Förderer der "Stoppt
Enfopol"-Kampagne und offenbar einzige
Quelle der gesamten Berichterstattung
scheint es einen wahren Fundus an Enfopol-
Unterlagen zu geben.

http://www.heise.de/tp/deutsch/special/enfo/
default.html

Dort findet man auch endlich einen Hinweis,
was denn dieser sagenhafte EU-Plan
beinhaltet. Zumindest findet man einen Link
aus dem vergangenen Jahr der folgendermaßen
betitelt ist: "Das Originaldokument, 1:
ENFOPOL 98, vom 3. September 1998".
...
Kann es wirklich sein, daß den Journalisten
des Heise-Verlages hier der große Wurf
gelungen ist? Haben sie wirklich geheimstes
Material an sich gebracht, daß unsere EU-
Politiker als informationshungrige Wölfe
enttarnt?
...
Spätestens jetzt wollten wir es genau
wissen! Was hat es mit den Enfopol-
Entwürfen, -Abhörplänen, -Tischvorlagen, -
Dokumenten, Überwachungsplänen oder wie
auch immer auf sich?

Was die Realität für uns zu bieten hatte,
war allerdings äußerst dürftig. Keine der
angesprochenen offiziellen Stellen bzw.
deren Presseabteilungen wußten etwas von
den Plänen, die nach Angaben des Heise-
Verlages die freie Kommunikation in Europa
noch in diesem Jahr vereiteln könnten.
"Enfopol? Nie gehört? Ich verbinde Sie
vielleicht mal mit...."

Lediglich ein Mitarbeiter des
Bundesinnenministeriums (BMI), den wir nach
etlichen ergebnislosen Telefonaten
ausfindig machen konnten, war in der Lage
uns weiterzuhelfen.

Er, der namentlich nicht genannt werden
möchte (Presseanfragen ausgenommen), ist
Deutschlands Enfopol-Mann und schon seit 5
Jahren mit der Entstehungsgeschichte dieser
Entschließung bestens vertraut.
...

more of this
http://www.intern.de/99/10/01.shtml

relayed by peter.kuhm@plus.at via
internetz@tahina.priv.at

-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-

- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
edited by
published on: 1999-03-13
comments to office@quintessenz.at
subscribe Newsletter
- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
<<   ^   >>
Druck mich
Linuxwochen Austria

meet q/uintessenz every friday

BigBrotherAwards





25. Oktober 2017
freier Eintritt
#BBA17
Big Brother Awards Austria
 related topiqs
 


 CURRENTLY RUNNING
bits4free 18. Jan. 2012: Ihre Meinung zählt
Liquid Democracy - direkte Demokratie durch Online-Partizipation?
 
 !WATCH OUT!
q/Talk, Di 29. Nov: Es gilt die unSchuldsvermutung!
Bürger unter Generalverdacht und stundenlange Einvernahme von Chattern