Big Brother Awards
quintessenz search  /  subscribe  /  upload  /  contact  
/q/depesche *
/kampaigns
/topiqs
/doquments
/contaqt
/about
/handheld
/subscribe
Linuxwochen Österreich Tour
RSS-Feed Depeschen RSS
Hosted by AKIS
<<   ^   >>
Date: 2000-05-11

FBI-Chef gegen "Cyberterrorismus"


-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.

Direktor Louis Freeh in Europa | G-8 Treffen am Montag in
Paris zum Thema Cybercrime | Auffällige Parallelen zu
"Melissa" | Bereits bekannte Scripts von Hackergruppen
wurden offenbar in den Code integriert | Fall Melissa nach
einem Jahr nicht abgeschlossen

update vor 1min

"Wir müssen Kriminelle davon abhalten das Internet als
Spielplatz zu benutzen" hat FBI Director Louis Free, der am
Donnerstag in Tschechien weilte, Europa ausrichten lassen.

Am Montag findet in Paris das lang geplante Treffen der G-8
Staaten statt, in dessen Mittelpunkt die Vorschläge der
Arbeitsgruppe "PC-Cybercrime" stehen.

Parallelen zu Melissa Hinter den Nebelkerzen, dem Hype
und der Hysterie rund um die Jagd auf den Autor von
"ILOVEYOU" und einem vermeintlichen Teilgeständnis, das
keines ist, nimmt der Fall langsam Konturen an.

Anscheinend verläuft er frappierend ähnlich, wie jener des in
Bauweise und Wirkung einzig mit "ILOVEYOU"
vergleichbaren Wurms Melissa - nämlich wie hier mit
falschen Spuren im Source Code umgegangen wird.

Vorschnelle Verdächtigungen Auch bei Melissa hatten die
Spuren vorerst zu verschiedenen bekannten Gruppen von
Hackern geführt. Doch bald stellte sich heraus, dass
niemand der vorschnell Verdächtigten für Melissa
verantwortlich war.

Im Rotwelsch der Agenturen: Der jetzt verdächtigte De
Guzman hatte am AMA Computer College in Manila eine
Abschlussarbeit über das "Knacken von PC-Passwörtern per
E-Mail" eingereicht, wie sich AFP ausdrückt, und war damit
abgelehnt worden.

Gemeint wird damit wohl ein so genanntes "Trojanisches
Pferd" sein, zu deren Features das Ausspionieren von
Passwörtern gehört. Eine solche Funktion hatte auch
"ILOVEYOU" enthalten, wenngleich diese völlig
nebensächlich war und mit den Gesamtschäden nichts zu
tun hat.

Professoren des AMA Computer Colleges berichteten, Onel
de Guzmans abgelehnte Abschlussarbeit und die eines
weiteren Studenten namens Michael Buen, der automatische
Vervielfältigungsprogramme untersucht hatte, könnten in
Kombination die Grundlage für den "ILOVEYOU"-Virus
gebildet haben.

Mehr
http://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=28128
-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-

- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
edited by Harkank
published on: 2000-05-11
comments to office@quintessenz.at
subscribe Newsletter
- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
<<   ^   >>
Druck mich
Linuxwochen Austria

meet q/uintessenz every friday

BigBrotherAwards





25. Oktober 2017
freier Eintritt
#BBA17
Big Brother Awards Austria


 CURRENTLY RUNNING
bits4free 18. Jan. 2012: Ihre Meinung zählt
Liquid Democracy - direkte Demokratie durch Online-Partizipation?
 
 !WATCH OUT!
q/Talk, Di 29. Nov: Es gilt die unSchuldsvermutung!
Bürger unter Generalverdacht und stundenlange Einvernahme von Chattern