Big Brother Awards
quintessenz search  /  subscribe  /  upload  /  contact  
/q/depesche *
/kampaigns
/topiqs
/doquments
/contaqt
/about
/handheld
/subscribe
Linuxwochen Österreich Tour
RSS-Feed Depeschen RSS
Hosted by AKIS
<<   ^   >>
Date: 2001-05-14

Cybercrime Propaganda in AT-Land


-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.

"Gefährlicher als organisierte Kriminalität" meint
Staatsanwältin Schuhmeister-Schmatral und stellt sich
eigene Gerichtshöfe für IT-Kriminalität vor | Symposion des
Innenministeriums zum Thema "Cybercrime" ortet "große
Gefahren" und "fehlendes Problembewusstsein"

Das Innenministerium hat sich heute mit dem Thema
"Cybercrime" befasst.

Rund drei Millionen Österreicher hätten bereits Zugang zum
Internet, die Anonymität im "Niemandsland" locke aber auch
verstärkt Kriminelle an, erklärte Innenminister Ernst Strasser
[ÖVP] heute anlässlich eines Symposions zum Thema
"Cybercrime" in Wien.

"Wir müssen die Menschen vor dem Missbrauch des
Internets schützen", nannte Strasser das Ziel der
Veranstaltung des Innenministeriums.

Cyberpolizisten & Interpol Bereits seit fast drei Jahren gibt es
bei der Exekutive eine eigene Gruppe der "Cyberpolizisten".
Die Spezialisten sind Teil der internationalen "Cybercrime
Unit". Via Interpol arbeiten sie mit Experten der
internationalen Polizeibehörden zusammen.

Mord per Computer Bernhard Otupal von der Abteilung
Informationstechnologie und Beweissicherung des
Innenministeriums wies auf die großen Gefahren durch die
Kriminalität im IT-Bereich hin.

Theoretisch, so sein Szenario, könnten Hacker in das Netz
einer Krankenhausapotheke eindringen und Dosierungen von
Medikamenten ändern. "Die Folge: Ein Mord, bei dem der
Täter kaum auszuforschen wäre."

Ein großes Problem in Österreich sei das fehlende
Problembewusstsein von Providern und Nutzern, so Otupal.
Oft würde kein Daten-Backup gemacht, über eine Firewall
oder Datenverschlüsselungssysteme würde kaum
nachgedacht.

Mehr mit Links
http://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=66729



-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-

- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
edited by Harkank
published on: 2001-05-14
comments to office@quintessenz.at
subscribe Newsletter
- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
<<   ^   >>
Druck mich
Linuxwochen Austria

meet q/uintessenz every friday

BigBrotherAwards





25. Oktober 2017
freier Eintritt
#BBA17
Big Brother Awards Austria


 CURRENTLY RUNNING
bits4free 18. Jan. 2012: Ihre Meinung zählt
Liquid Democracy - direkte Demokratie durch Online-Partizipation?
 
 !WATCH OUT!
q/Talk, Di 29. Nov: Es gilt die unSchuldsvermutung!
Bürger unter Generalverdacht und stundenlange Einvernahme von Chattern