Big Brother Awards
quintessenz search  /  subscribe  /  upload  /  contact  
/q/depesche *
/kampaigns
/topiqs
/doquments
/contaqt
/about
/handheld
/subscribe
Linuxwochen Österreich Tour
RSS-Feed Depeschen RSS
Hosted by AKIS
<<   ^   >>
Date: 2001-06-01

Vint Cerf gegen ENFOPOL


-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.

Netzlegende Vint Cerf warnt EU, die Datenschutzdirektive im
Kampf gegen "Cybercrime" auszuhebeln | Statt Überwachung
habe Sicherung der Netze Priorität

Vint Cerf, der üblicherweise als einer der Väter des Internet
bezeichnet wird, hat die EU mit Nachdruck davor gewarnt,
die Direktive zum Datenschutz auszuhebeln.

Die EU-Pläne zur Bekämpfung von so genanntem
Cybercrime in neu aufgetauchten ENFOPOL-Dokumenten -
die FutureZone berichtete - stünden in direktem Widerspruch
zur EU-Datenschutzrichtlinie sagte Cerf am Donnerstag.

Vor allem die geforderte, jahrelange Speicherung von so
genannten Verbindungsdaten [wer mit wem wo kommuniziert
hat] stelle eine unzumutbare Belastung für die Provider dar.
EU-Datenschutz wird ausgehebelt

Sichere Kommunikation statt Überwachung Auch nur einen
geringen Prozentsatz der Terabytes, die täglich anfallen, auf
so lange Zeit zu speichern, sei in der Praxis nicht nur
äusserst schwierig, sondern stelle wegen der Gefahr des
Missbrauchs dieser Daten eine Bedrohung für das Netz
selber dar.

Um dessen weitere Entwicklung nicht einzuschränken, habe
die Absicherung der Kommunikation in den Netzwerken
"unmittelbare Priorität."


Beim Cybercrime Abkommen des Europarats, dessen
Endfassung seit vergangenem Freitag im Netz zugänglich ist,
wurde kein einziger Kritikpunkt der Datenschützer vollständig
berücksichtigt. Abkommen gegen Cybercrime

Viele Möglichkeiten der Überwachung Es gebe bereits jetzt
schon viele Möglichkeiten, zu überwachen, was im Netz
passiert, sagte Cerf und sprach sich gegen eine weitere
Ausdehnung der Befugnisse für Strafverfolger in den Netzen
aus.

Die Logfiles oder Verbindungsdaten sollten auch in Zukunft
ausschließlich bis zur Abrechnung gespeichert werden
dürfen - so, wie es die in Kraft befindliche EU
Datenschutzdirektive vorsieht.

Source

http://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=68468



-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-

- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
edited by Harkank
published on: 2001-06-01
comments to office@quintessenz.at
subscribe Newsletter
- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
<<   ^   >>
Druck mich
Linuxwochen Austria

meet q/uintessenz every friday

BigBrotherAwards





25. Oktober 2017
freier Eintritt
#BBA17
Big Brother Awards Austria
 related topiqs
 


 CURRENTLY RUNNING
bits4free 18. Jan. 2012: Ihre Meinung zählt
Liquid Democracy - direkte Demokratie durch Online-Partizipation?
 
 !WATCH OUT!
q/Talk, Di 29. Nov: Es gilt die unSchuldsvermutung!
Bürger unter Generalverdacht und stundenlange Einvernahme von Chattern