Big Brother Awards
quintessenz search  /  subscribe  /  upload  /  contact  
/q/depesche *
/kampaigns
/topiqs
/doquments
/contaqt
/about
/handheld
/subscribe
Linuxwochen Österreich Tour
RSS-Feed Depeschen RSS
Hosted by AKIS
<<   ^   >>
Date: 2003-05-17

US: Kampf gegen die "spammerfreundlichen" Mailserver

"Initiative gegen Open Relays" Die US-Handelsaufsicht hat in Zusammenarbeit mit weiteren US-Behörden sowie mit Behörden aus Australien, Chile, Japan und Kanada die Betreiber von 1.000 Servern auf die Gefahr hingewiesen, dass Spammer ihre Rechner missbrauchen könnten.
-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.

Die Rechner der Angeschriebenen waren demnach
fehlerhaft konfiguriert und konnten als
Open Relay verwendet werden.

Es geht dabei in erster Linie um die Konfiguration
des SMTP-Servers, der von Unbefugten zum Versand der
Spam-Mails genutzt werden kann.

Auf diese Möglichkeit wurden die Betroffenen in 12
verschiedenen Sprachen informiert und
aufgefordert, diesen Zustand zu beenden.

[...]

Das "natürlich" im vorangegangenen Absatz
hat dabei folgenden Hintergrund: Nicht jeder
ist der Meinung, dass ein "offener SMTP-Server"
wirklich eine Fehlkonfiguration darstellt.

Der als "Internet-Pionier" bezeichnete Mitbegründer
des Usenet, John Gilmore, besteht beispielsweise
seit Jahren darauf, seinen SMTP-Server offen zu
lassen. Freunde weltweit sollen ihn nutzen können.

Das Problem sieht er - durchaus zurecht - bei
den Spammern und nicht bei seiner Server-Konfiguation.

[...]

Doch sein Denken in Dimensionen der Redlichkeit
in Ehren, fördern offene Relays nun einmal die
Missbrauchsmöglichkeiten. Laut einem im vergangenen
Jahr veröffentlichten Bericht von ZDNet UK sollen
beispielsweise bis zu 80 Prozent des gesamten Spam
über solche Open Relays verschickt worden sein.

Und da vielfach offene SMTP-Server nicht
absichtlich, sondern aus Unwissenheit oder
Laxheit zum Missbrauch einladen, sollte die
FTC-Initiative durchaus willkommen geheißen werden.

Zumal dieses Vorgehen noch wesentlich effektiver
und fairer ist, als ein vorwarnungsfreier Eintrag
der Server in der ORDB-Liste.
Auf dieser Liste finden sich die IPs von bekannt
gewordenen Open Relays. Alle Mails, die von diesen
IPs ausgehen, werden bei den ORRB-Nutzern gefiltert.

Initiative gegen Open Relays

-> http://www.intern.de/news/4343.html

FTC Pressemitteilung
http://www.ftc.gov/opa/2003/05/swnetforce.htm


- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
edited by Doser
published on: 2003-05-17
comments to office@quintessenz.at
subscribe Newsletter
- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
<<   ^   >>
Druck mich
Linuxwochen Austria

meet q/uintessenz every friday

BigBrotherAwards





25. Oktober 2017
freier Eintritt
#BBA17
Big Brother Awards Austria
 related topiqs
 


 CURRENTLY RUNNING
bits4free 18. Jan. 2012: Ihre Meinung zählt
Liquid Democracy - direkte Demokratie durch Online-Partizipation?
 
 !WATCH OUT!
q/Talk, Di 29. Nov: Es gilt die unSchuldsvermutung!
Bürger unter Generalverdacht und stundenlange Einvernahme von Chattern