Big Brother Awards
quintessenz search  /  subscribe  /  upload  /  contact  
/q/depesche *
/kampaigns
/topiqs
/doquments
/contaqt
/about
/handheld
/subscribe
Linuxwochen Österreich Tour
RSS-Feed Depeschen RSS
Hosted by AKIS
<<   ^   >>
Date: 2003-05-20

US: Reisen in die USA nur mit Iris-Scan

Reisen in die USA nur mit Iris-Scan, inklusive Fingerabdruck und Foto. Die Grenzkontrollen für Ausländer werden ab 2004 dratsisch ausgeweitet. Die "Quasi unfehlbare" Kontrolle ... In manchem Hollywoodstreifen wurden solche Kontrollen mit "Auge-am-Stiel" überrumpelt. Wenns klappt, ein einträgliches Geschäft für manchen Tutti-free-Shop. Seit Menschen Gedenken gabs immer ein Wettrennen zwischen Gut und Böse. Iris-Scan dürfte derzeit technologisch unfehlbar sein, ähnlich wie eine DNA-Analyse. Mal sehen, was die Achse des Bösen dazu meint ... ;)
-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.

Die USA verstärken "im Kampf gegen den Terrorismus" wie bereits erwartet ihre Grenzkontrollen für visumpflichtige ausländische Einreisende drastisch.

[...]

Ab dem 1. Jänner 2004 soll die Identität von Touristen, ausländischen Mitbürgern und Einwanderern bei der Einreise in die USA mit einem neuen Kontrollsystem überprüft werden, wie der Vizechef des Ministeriums für Heimatschutz, Asa Hutchinson, mitteilte.

Die Reisedokumente der Besucher sollen bei ihrer Ankunft an Flughäfen, Seehäfen oder über Land gescannt und durchleuchtet werden. Jeder Einreisende wird fotografiert und muss seine Fingerabdrücke nehmen lassen. Die Daten werden dann mit den Informationen einer Datenbank abgeglichen, in denen Verbrecher und Terroristen erfasst sind.

Noch nicht festgelegt wurde, welche Technologien genau verwendet werden sollen.
USA weiten Grenz-Kontrollen aus

[...]


Alles Biometrie
Die Einreisekontrollen sollten noch mit einem System zur Gesichtserkennung und dem Scannen des Auges "perfektioniert" werden, sagte Hutchinson.

[...]


Neben der biometrischen Technologie sollten 1.700 zusätzliche Sicherheitsagenten zur Verstärkung der Grenzkontrollen eingestellt werden. Das neue System "US V.I.S.I.T." [United States Visitor Information and Immigrant Status Indication Technology] werde eine "quasi unfehlbare" Kontrolle ermöglichen, betonte Hutchinson.

"In 99,9 Prozent der Fälle wird dem Besucher ein schöner Tag gewünscht werden und er kann seinen Weg fortsetzen", versuchte er mögliche Bedenken zu zerstreuen.

[...]

Bürgerrechtler und Menschenrechtsorganisationen haben wiederholt Kritik an verschärften Personenkontrollen geübt, die nach den Terroranschlägen vom 11. September eingeführt wurden.

http://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=161250

- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
edited by Doser
published on: 2003-05-20
comments to office@quintessenz.at
subscribe Newsletter
- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
<<   ^   >>
Druck mich
Linuxwochen Austria

meet q/uintessenz every friday

BigBrotherAwards





25. Oktober 2017
freier Eintritt
#BBA17
Big Brother Awards Austria
 /q/depeschen
 
 related kampaigns
 


 CURRENTLY RUNNING
bits4free 18. Jan. 2012: Ihre Meinung zählt
Liquid Democracy - direkte Demokratie durch Online-Partizipation?
 
 !WATCH OUT!
q/Talk, Di 29. Nov: Es gilt die unSchuldsvermutung!
Bürger unter Generalverdacht und stundenlange Einvernahme von Chattern