Big Brother Awards
quintessenz search  /  subscribe  /  upload  /  contact  
/q/depesche *
/kampaigns
/topiqs
/doquments
/contaqt
/about
/handheld
/subscribe
Linuxwochen Österreich Tour
RSS-Feed Depeschen RSS
Hosted by AKIS
<<   ^   >>
Date: 2004-11-20

Section Control: Wirkung hält nur ein Jahr - Aufrüstung beginnt

Obwohl die Unfallszahlen im Kaisermühlentunnel beinahe wieder auf dem Niveau vor der Section Control geklettert sind [2], ist die dritte Anlage schon in der Queue - diesmal Mobil [1]. Wenn - wie von der Tunnelkommission [3] gefordert - auch noch alle Tunnel hinzukommen: Ab wie vielen /Section/ Controls, wird man eigentlich von /Total Control/ sprechen?
-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.

Retrospektive:
Die rechtsstaatlichen Bauchschmerzen beziehen sich auf die massenhafte präventive Identifikation, nicht die Geschwindigkeitskontrolle: Bei herkömmlichen Radar/Laser wird zuerst ein Verstoß festgestellt, danach erfolgt die Identifizierung des Wagens.
Konträr die Situation beim neuen System: Bei Einfahrt wird das Fahrzeug fotografiert, das Kennzeichen automatisch durch eine Texterkennung [5] gejagt: ab diesem Zeitpunkt ist es technisch mit anderen Datenbanken und -quellen verknüpfbar, ab ensprechender Dichte sind auch Bewegungsprofile realistisch.
Über die Medien verspricht die ASFINAG, die Teilnehmer - welche bei Ausfahrt ihre Unschuld bewiesen haben - nach 7 Minuten von den Festplatten zu löschen.

Post/scrypt:
Deutschland führte 1994 neue Kennzeichen mit maschinenlesbarer Schrift (ähnlich OCR-B) ein - darauf sind heutige Systeme nicht mehr angewiesen.

-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-

[1] ORF.AT: "Der Baustellenbereich auf der Westautobahn zwischen Haid und Sattledt wird ab Februar kommenden Jahres mit einer bundesweit einzigartigen Anlage überwacht. Eine mobile Section-Control wird zum Einsatz kommen."
http://ooe.orf.at/oesterreich.orf?read=detail&channel=4&id=354669


[2] KURIER "Trotz Section Control wieder mehr Unfälle"
[Kurier Wien+Nö 19.Okt 2004]

Kaisermühlen: Experten rätseln (...)

"Es geht uns nicht um das Abkassieren von Strafen. Die Section-Control dient der Sicherheit und soll Unfälle vermeiden", hatten die Verantwortlichen stets betont. {Anm. q/depesche: siehe [4]}

Wenige Tage bevor das zweite System auf der Südbahn in Betrieb gehen soll, sorgt die Anlage im Wiener Kaisermühlen-Tunnel für Rätselraten under den Experten. Denn die Zahl der Unfälle ist langsam aber sicher wieder steigend - und schon fast weider auf dem Niveau vor der Installation des Langstreckenradars.
So wurden im Jahr vor dem Start zehn Verletzte und ein Toter registreiert. "2003 begann die große Medienberichterstattung. Ab dann fuhren alle brav, obwohl die Section-Control eigentlich erst im September eingeschaltet wurde",(...)

Ein weiterer Wiener hält eine andere Bestleistung - er wurde im Vorjahr 25mal von der Section Control ertappt. Erst als sein Briefkasten überging, bemerkte er die Folgen. Der junge Mann war ein Opfer der technischen Probleme zu Beginn des neuen Streckenradars, die Strafen wurden mit Verspätung und dafür alle auf einmal zugestellt.

mehr: http://kurier.at/archiv/volltext.php?schluessel=KURIER_200410191634040043


[3] ORF.AT: "Totalüberwachung als Vision"
"(...) Noch ist es eine Vision, bald könnte es Wirklichkeit werden - die totale Überwachung auf Österreichs Straßen mittels digitaler Videoüberwachung und Section Control. Diese Überwachung soll zu mehr Sicherheit auf den Straßen führen. (...)"
http://wien.orf.at/oesterreich.orf?read=detail&channel=1&id=315353


[4] 20% der Einnahmen erhält das Inneministerium, 80% die ASFINAG
http://www.autotouring.at/pages/html/export/at_index_2_1_2_1_12.html


[5] "Das Nummernschild wird mittels eines Kamerasystems mit Infrarotblitz aufgenommen. Gleichzeitig wird die Einfahrzeit und das Datum festgehalten. Die so erhaltenen Informationen werden dann mittels einer OCR (Optische Zeichen Erkennung) Software ausgewertet. Bei der Ausfahrt wird der exakt gleiche Vorgang nochmals durchgeführt."
http://www.efkon.com/index.pl/de_section_control_-_vienna


- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
edited by Mac Gyver
published on: 2004-11-20
comments to office@quintessenz.at
subscribe Newsletter
- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
<<   ^   >>
Druck mich
Linuxwochen Austria

meet q/uintessenz every friday

BigBrotherAwards





25. Oktober 2017
freier Eintritt
#BBA17
Big Brother Awards Austria
 /q/depeschen
more depeschen ...
 
 related kampaigns