Big Brother Awards
quintessenz search  /  subscribe  /  upload  /  contact  
/q/depesche *
/kampaigns
/topiqs
/doquments
/contaqt
/about
/handheld
/subscribe
Linuxwochen Österreich Tour
RSS-Feed Depeschen RSS
Hosted by AKIS
<<   ^   >>
Date: 2005-07-11

Die GEMA will in Deutschland zensieren

Die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (kurz GEMA) will in Deutschland ganz nach chinesischer Tradition ihr unliebsame Internetangebote rausfiltern und Provider dabei zu Handlangern machen. Der Chaos Computer Club findet das gar nicht lustig und erneuert seinen Aufruf zum Boykott der "Musikindustrie". http://www.ccc.de/updates/2005/gema-abmahn?language=en
-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.

Bei diesen Bemühungen möchte die Gema in nichts nachstehen und forderte jüngst 42 Provider auf, durch eine Büssow-Sperre die DNS Einträge von Webseiten zu verfälschen, die auf das Edonkey-Netz verlinken. Hierdurch versucht sie, in ihren Augen rechtswidrige Angebote aus der Sicht der deutschen Nutzer auszublenden. Es ist somit ein erneuter Versuch zu beobachten, das weltumspannende Netz in einzelne territoriale Inseln aufzuteilen. Vorbild ist hierbei die Volksrepublik China, die schon seit Jahren eine Vorreiterrolle auf dem Gebiet der politischen Zensur einnimmt.

Der CCC erneuert hiermit seinen Aufruf zum Boykott der Musikindustrie. Nach dem erfolgreichen Kampf gegen Softwarepatente muss es jetzt darum gehen, dem Urheberrecht in diesen Auswüchsen die Zähne zu ziehen, so ein Mitglied. "Sie soll endlich aufhören das Internet zu bekämpfen und es lieber im Sinne der Musiker und Komponisten nutzen." Weiter empfiehlt der CCC den Einsatz von Closed-Usergroups um derartigen Zensurbemühungen auf technischem Wege den Boden zu entziehen. Es gilt die von "The Darknet and the Future of Content Distribution" vorhergesehene Entwicklung konsequent umzusetzen. "Wir haben den Kampf um Verschlüsselung gegen die Geheimdienste gewonnen, jetzt werden wir wohl auch noch mit der Musikindustrie fertig werden" gibt sich ein nicht namentlich genannter Hacker kämpferisch.

Möglicherweise verliert die GEMA und die Musikindustrie auch langsam den Rückhalt bei den Musikern und Komponisten - Judith Holofernes von "Wir sind Helden" zeigt sich sich wenig begeistert von dem Verfahren, mit dem die GEMA gegen Musikfans vorgeht. Die Musikindustrie schafft es somit erneut, sich als Feindbild der Nutzer zu profilieren.

- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
edited by Markus Beckedahl
published on: 2005-07-11
comments to office@quintessenz.at
subscribe Newsletter
- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
<<   ^   >>
Druck mich
Linuxwochen Austria

meet q/uintessenz every friday

BigBrotherAwards





25. Oktober 2017
freier Eintritt
#BBA17
Big Brother Awards Austria
 related topiqs
 


 CURRENTLY RUNNING
bits4free 18. Jan. 2012: Ihre Meinung zählt
Liquid Democracy - direkte Demokratie durch Online-Partizipation?
 
 !WATCH OUT!
q/Talk, Di 29. Nov: Es gilt die unSchuldsvermutung!
Bürger unter Generalverdacht und stundenlange Einvernahme von Chattern