Big Brother Awards
quintessenz search  /  subscribe  /  upload  /  contact  
/q/depesche *
/kampaigns
/topiqs
/doquments
/contaqt
/about
/handheld
/subscribe
Linuxwochen Österreich Tour
RSS-Feed Depeschen RSS
Hosted by AKIS
<<   ^   >>
Date: 2005-07-17

Fuer Disney World - den Stinkefing/er

Doch deinen Zei/gefinger wollen sie auch. Beim NSA/Datamining/Projekt ist Disney übrigensdeshalb aufgefallen, weil es die erste Entertainment/Company war, die auf den Biometrie-Zug aufgesprungen ist. An "Mon Jul 22 20:23:08 1996" ist <greg_XXX@wda.disney.com> mit einem Posting an die Liste des NSA-gesteuerten Biometrics-Consortium erstmals aufgefallen.
-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.

Datamining Biometrics.org
http://www.quintessenz.org/cgi-bin/index?id=000100003172

-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-

Die jährlich über 15 Millionen Besucher des beliebtesten Themenparks weltweit müssen ab sofort am Eingang ihre Fingerabdrücke abgeben. Datenschützer schlagen angesichts der entstehenden Datensammlung Alarm. Meist steht das Prozedere zur Wahl, doch mit dem Zwang zur Fingerabdruckabgabe stößt Walt Disney World in Florida nun seine internationalen Besucher vor den Kopf. Dort wird ab sofort nur noch gegen Scan des eigenen Hautreliefs Eintritt gewährt. Das berichtet der TV-Sender Local 6.

[...] Auf der Website von Disney World finden sich keinerlei Informationen zu den neuen Zugangskontrollen bzw. dem verwendeten System. Ursprünglich nur für Jahreskartenbesitzer, müssen nun alle Besucher des Vergnügungsparks die Abdrücke ihres Zeige- und Mittelfinger am Eingang abgeben. Damit soll die Weitergabe von bereits benutzten, aber noch gültigen Jahres- oder Tagespässen verhindert werden.

Die Parkbetreiber betonen dabei, dass hier kein "echter" Abdruck genommen würde. Der Scan würde lediglich einzelne Punkte und Konturen, die so genannte Fingergeometrie, zum Abgleich heranziehen, so Disney.

Was mit den Massen an gesammelten Daten passiert, wie lange sie gespeichert werden und ob sie gegen Zugriff bzw. Vernetzung mit anderen Datenbanken geschützt sind, ist nicht bekannt.

[...] Bürgerrechtler schlagen angesichts der entstehenden Datensammlung Alarm - der Park verzeichnet über 15 Mio. Besucher pro Jahr - und sehen im Disney-Vorgehen eine Verletzung des Datenschutzes.

"Ich glaube, das ist ein Schritt in die falsche Richtung," so George Crossley von der Civil Liberties Union. "Für mich ist es ein Schritt in Richtung der Sammlung persönlicher Daten der Bürger, egal wie Disney es bezeichnet."

Mehr dazu http://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=270680


- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
edited by Harkank
published on: 2005-07-17
comments to office@quintessenz.at
subscribe Newsletter
- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
<<   ^   >>
Druck mich
Linuxwochen Austria

meet q/uintessenz every friday

BigBrotherAwards





25. Oktober 2017
freier Eintritt
#BBA17
Big Brother Awards Austria
 related kampaigns
 


 CURRENTLY RUNNING
bits4free 18. Jan. 2012: Ihre Meinung zählt
Liquid Democracy - direkte Demokratie durch Online-Partizipation?
 
 !WATCH OUT!
q/Talk, Di 29. Nov: Es gilt die unSchuldsvermutung!
Bürger unter Generalverdacht und stundenlange Einvernahme von Chattern