Big Brother Awards
quintessenz search  /  subscribe  /  upload  /  contact  
/q/depesche *
/kampaigns
/topiqs
/doquments
/contaqt
/about
/handheld
/subscribe
Linuxwochen Österreich Tour
RSS-Feed Depeschen RSS
Hosted by AKIS
<<   ^   >>
Date: 2006-08-04

AT/DE: Klonen, Kurven, Paesse, RSA

Die einen verwenden elliptische Kurven, die anderen verwendens nicht. Die RSA benutzen, können authentifizieren, denn das ist eigentlich Pflicht.
-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.

post/scrypt: Die Auflösung dieser an sich leichten Rätselfrage erfolgt am Montag.
-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-
Auf den Blackhat Briefings, der Fachmesse für Sicherheitsexperten in Las Vegas wurde gestern Abend eine neue Methode demonstriert, wie die Funkchips in den neuen Biometrie-Pässen auszulesen und die Chips dann zu klonen sind. Auch MacBooks wurden erfolgreich an den Treibern für Wireless-LAN angegriffen.

Bedient hat sich der deutsche Ingenieur Lukas Grunwald einer Kombination aus Lesegeräten für die neuen Reisepässe, die nach den Standards der internationalen Zivilluftfahrtsbehörde erstellt werden.

Dazu kommt die Software des "Golden Reader Tools" zum Einsatz, das im Auftrag des deutschen Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik [BSI] entwickelt wurde. International werde es "als funktionale Referenzimplementierung angesehen", heißt es beim BSI. Dazu brachte Grunwald ein selbst entwickeltes Programm namens RFDump zum Einsatz.

Das BSI-Tool besteht eigentlich aus drei Elementen, einem optischen Einlesegerät [OCR], das den Pass-Identifikationscode einliest, der in der maschinenlesbaren Zone schon jetzt in jedem herkömmlichen Pass am unteren Rand aufgedruckt ist. Erst wenn der maschinenlesbare Raum optisch eingelesen und verglichen ist, gibt der Chip seine Daten frei.

Dazu kommen ein Chip-Lesegerät und etwas Software, die alle so erlangten Daten grafisch darstellt.

Mit einer Kombination aus im Handel erhältlichen Geräten können so die Funk-Chips ausgelesen werden, das eigentlich Erstaunliche daran ist allerdings, dass Klonen der Chips derartig einfach ist.

Mehr dazu
http://futurezone.orf.at/it/stories/127308/

- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
edited by Harkank
published on: 2006-08-04
comments to office@quintessenz.at
subscribe Newsletter
- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
<<   ^   >>
Druck mich
Linuxwochen Austria

meet q/uintessenz every friday

BigBrotherAwards





25. Oktober 2017
freier Eintritt
#BBA17
Big Brother Awards Austria
 related topiqs
 


 CURRENTLY RUNNING
bits4free 18. Jan. 2012: Ihre Meinung zählt
Liquid Democracy - direkte Demokratie durch Online-Partizipation?
 
 !WATCH OUT!
q/Talk, Di 29. Nov: Es gilt die unSchuldsvermutung!
Bürger unter Generalverdacht und stundenlange Einvernahme von Chattern