Big Brother Awards
quintessenz search  /  subscribe  /  upload  /  contact  
/q/depesche *
/kampaigns
/topiqs
/doquments
/contaqt
/about
/handheld
Linuxwochen Österreich Tour
BBA T-Shirt
Am Ende der Leitung
RSS RSS-Feed Depeschen
RSS RSS-Feed Kampaigns
Hosted by onstage
spacer
<<   ^   >>
BBA.at 2006: Die Preisträger
Ein kürzlich in New York erschienenes Buch "Die 101 einflussreichsten Leute, die nie gelebt haben" listet "Big Brother" aus Goerge Orwells "1984" immerhin auf Platz zwei [2]. Nur erste Plätze gab es hingegen im Wiener Rabenhof bei der Verleihung der österreichischen Awards. Die Zuseher waren nach der gelungenen und kurzweiligen Show auch nicht ganz sicher, ob es sich tatsächlich nur um einen fiktiven Charakter handelt.
Die Gewinner[1] im Schnelldurchlauf, und die Show zum Nachhöhren[3]:

Kategorie Business und Finanzen
* Günther Gall stellte seit 2001 seine Schweigepflicht als Aufsichtsrat der SWIFT über seine Pflichten als gesetzestreuer Bürger des Staates Österreich und verheimlichte den Transfer europäischer und österreichischer Bankdaten an US-Behörden und Geheimdienste.

Kategorie Politik
* Im Vorwahlkampf war Innenministerin Liese Prokop [ÖVP] primär mit der öffentlichkeitswirksamen Installation polizeilicher Videoüberwachungsanlagen an mindestens elf Standorten in ganz Österreich und der Beschaffung von automatischen Kennzeichenlesegeräten für Autobahnen (Rasterfahndung) beschäftigt.

Kategorie Behörden und Verwaltung
* Johann Janisch, EDV Leiter der UNESCO Schule HAK Grazbachgasse und zuständig für die Einführung der edu.card, beglückt seine Schüler mit Erfahrung einer totalen Verknüpfbarkeit von Zutrittskontroll-, Zahlungs-, Kopier-, Login- und Klassenbuchdaten. Zum Thema edu.card wird die q/depesche bald mehr berichten.

Kategorie Kommunikation
* Chris Hibbert (Walt Disney TV Int) und andere Content-Produzenten nehmen Einfluß auf zukünftige technische Standards und machen sich besonders für die Einführung einer totalen Rechtekontrolle bis ins Wohnzimmer stark.

Kategorie Lebenswerk
* Unter Missachtung der höchsten österreichischen Judikatur und internationaler Verträge, enthält Landeshauptmann Dr. Jörg Haider, Minderheiten Ihre wohlerworbenen Rechte vor.

Kategorie Pro-Stupiditate
* Seit Brigitte Ederer nicht mehr Politikerin sondern als Chefin von Siemens Österreich biometrische Bevölkerungskontolle propagiert, ist ihr der Begriff "Verantwortung" abhanden gekommen - dümmste Ausrede, fand die Jury

Publikumspreis
* Beim Publikum hinterließ die SWIFT Affäre den stärksten Eindruck. Günther Gall und SWIFT erhielten fast doppelt so viele Stimmen wie die Überwachungsanfälle der ÖBB und die UNIQA GPS-Autoversicherung.

Positiv-Award Defensor Libertatis
* Hans Zeger, Obmann der ARGE DATEN, der seit 1983 Datenschutz in Österreich thematisiert.


[1] http://www.bigbrotherawards.at/2006/Preistraeger
[2] http://www.salzburg.com/sn/archiv_artikel.php?xm=2562501&res=0
[3] http://sendungsarchiv.o94.at/get.php?id=094pr931



- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-
edited by Mac Gyver
published on: 2006-10-26
comments to office@quintessenz.at
subscribe Newsletter
- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-


<<   ^   >>
 related kampaigns
 q/depeschen