Big Brother Awards
quintessenz search  /  subscribe  /  upload  /  contact  
/q/depesche *
/kampaigns
/topiqs
/doquments
/contaqt
/about
/handheld
/subscribe
Linuxwochen Österreich Tour
RSS-Feed Depeschen RSS
Hosted by AKIS
<<   ^   >>
Date: 2001-11-21

Morgen: ETSI ES 201 671 Screenshow


-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.

Morgen 22.11.2001 um 20 Uhr im ZKM-Vortragssaal zu Karlsruhe,
Thema "Big Brother by Design - Überwachungsschnittstellen in der
Telekommunikation." Wer vom p.t. quintessenziellen
Publico den Weg dorthin finden sollte, soll uns doppelt willkommen
sein, Eintritt ist frei.

-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-
<hype on>
Erich M ... beschäftigt sich seit einigen Jahren mit den
umfassenden europäischen Überwachungsplänen, die zunächst
unter dem Namen Enfopol bekannt wurden und heute im Rahmen
des European Telecom Standards Institute (ETSI) gewissermaßen
in technischer Verkleidung weiterverfolgt werden. M... wird in einer
Screenshow einen Überblick über seine aktuellen Recherchen
geben. Hier seine Einführung:

»Die Überwachungsschnittstellen des European Telecom
Standards Institute [ETSI] für alle digitalen Netzwerke und die Rolle
europäischer Nachrichtendienste bei deren Design.

Quer durch Europa werden in diesen Wochen und Monaten neue
Gesetze und Verordnungen zur Überwachung von
Telekommunikation und Internet verabschiedet und immer seltener
auch vorher ausführlich diskutiert.

Obwohl die nationalen Regelungen teilweise recht unterschiedlich
sind, besonders was die Geschwindigkeit ihrer Umsetzung betrifft,
so basieren sie mittlerweile auf einheitlichen Standards. Drei
verschiedene Arbeitsgruppen im European Telecom Standards
Institute (ETSI) entwickeln diese Modelle zum Anbohren aller
digitalen Netzwerke laufend weiter und integrieren neue
Technologien wie etwa das Global Packet Radio System (GPRS)
oder das erst geplante UMTS (Universal Mobile Telephone System).

Techniker und Manager jener Firmen, die das passende
Abhörequipment für diese Standard-Schnittstellen liefern, wirken in
diesen ETSI-Arbeitsgruppen ebenso mit, wie Behördenvertreter, die
ganz offensichtlich über enge Verbindungen vor allem zu
deutschen, britischen und holländischen Nachrichtendiensten
verfügen. Die Kapazität der Lauschsysteme von Comverse, Nokia,
Ericsson, Alcatel, Siemens und anderen Telekom-Ausrüstern aber
wächst mit dem technischen Fortschritt. Weil dieses eben ein
exponentielles Wachstum ist, haben die Zapf-Kapazitäten
inzwischen Dimensionen erreicht, die nur als furchterregend zu
bezeichnen sind.«

Mehr
http://on1.zkm.de/zkm/stories/storyReader$2312



terror und ueberwachung sind geschwister
http://www.bigbrotherawards.at
-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-

- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
edited by Harkank
published on: 2001-11-21
comments to office@quintessenz.at
subscribe Newsletter
- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
<<   ^   >>
Druck mich
Linuxwochen Austria

meet q/uintessenz every friday

BigBrotherAwards





25. Oktober 2017
freier Eintritt
#BBA17
Big Brother Awards Austria
 related topiqs
 


 CURRENTLY RUNNING
bits4free 18. Jan. 2012: Ihre Meinung zählt
Liquid Democracy - direkte Demokratie durch Online-Partizipation?