Big Brother Awards
quintessenz search  /  subscribe  /  upload  /  contact  
/q/depesche *
/kampaigns
/topiqs
/doquments
/contaqt
/about
/handheld
/subscribe
Linuxwochen Österreich Tour
RSS-Feed Depeschen RSS
Hosted by AKIS
<<   ^   >>
Date: 2003-09-25

SWPAT: Wer jetzt gewonnen hat

Wenn jetzt die Debatten auf den Listen darum gehen, ob die Entscheidung des EU-Parlaments ein Erfolg der Free Software und Open Source Communities oder ein Schritt in Richtung Abgrund war - das Match hat erst begonnen. Es kommt nun darauf an, welche Seite es effizienter, klüger, härter und mit dem längeren Atem spielt.
-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.

postscrypt: Gut ist es auch zu wissen, wer in diesem Match die eigentlichen Gegner sind. Nämlich europäische Technologie-Riesen vom alten Schlag, große Telcos und andere hardware/fixierte Buden, die EU-Kommission und wohl auch der Ministerrat.
-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-
Aus einem Posting an debate@lists.fitug.de

On Mi September 24 2003 18:32 Hartmut Pilch added to the bitstream:
// > Mir scheint aber, dass dies erst das Vorspiel war ..
//
// Als naechstes werden ein paar Leute versuchen, die RiLi ueber unser BMJ zu
// kippen.
//
//      http://swpat.ffii.org/news/03/plen0923/
//      http://swpat.ffii.org/akteure/bmj/
//
// Die Rollen haben sich verkehrt.  Jetzt sind wir die Verfechter einer
// EU-RiLi zum Thema Swpat.  Denn die Basis fuer eine wirkliche Klaerung
// ist da, zumindest als Geruest.

Das mein ich auch. Das Ding wird letztlich anders ausgehen, als es sich die
Großkopferten - es sind die Telekoms in Europa und ihre Zulieferer, die da
gewaltigen Druck machen auf die Kommission, mehr als die US-Konzerne -
ausgerechnet haben.

Die Bruchlinie geht inzwischen recht klar durch die europäische Wirtschaft, so
dass es auch für die Kommission unübersehbar wird.

Ein Haufen Leut auf dieser Liste war bei vielen anderen Matches seit 95 dabei
und hat aus der Nähe gesehen, wie es ausging. Bis auf die Krypto-Freigabe -
und das war erst einmal ein Sieg der IT-Industrie, vom Outcome für uns ein
etwas überschätzter Sieg - haben wir betrüblich wenig echt gewonnen. E.g. der
Aufstand gegen ENFOPOL 99 brachte grad ein halbes Jahr Zeitgewinn, heute sind
die damals eingeforderten technischen Lösungen von Cops und Diensten in
Europas Telco-Netzen längst realisiert.

&c &c &c

Das Match gegen die Ideen/patentierer/ei hat wenig aussichtsreich angefangen.
Dann  wurde es durch den kompromisslosen Einsatz eines Hardcore Kernels
angeschoben, von einer erfreulich breiten Walze aus dem
Communities/Mittelstand vorangetrieben, ausgeglichen und jetzt wurde es
gerade umgedreht, wie Hartmut schreibt- wenn er es vielleicht auch etwas
anders meint als me.

Hier sind imho Voraussetzungen gegeben, dass alles ganz anders ausgeht, als es
angefangen hat. Es wird noch in ein paar Verlängerungen gehen. Was jedem
Match/strategen dabei Sorgenfalten auf die Stirne treiben muss, ist dieser
Umstand: in derlei Matches zählen der längere Atem, die breiteren Ärsche und
die größere Sturheit.

Wenigstens die letzteren beiden Qualitäten weist die andere Seite in absolut
überlegenem Ausmaß auf. ;)
[...]
 

- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
edited by Harkank
published on: 2003-09-25
comments to office@quintessenz.at
subscribe Newsletter
- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
<<   ^   >>
Druck mich
Linuxwochen Austria

meet q/uintessenz every friday

BigBrotherAwards





25. Oktober 2017
freier Eintritt
#BBA17
Big Brother Awards Austria
 /q/depeschen
 
 related kampaigns
 


 CURRENTLY RUNNING
bits4free 18. Jan. 2012: Ihre Meinung zählt
Liquid Democracy - direkte Demokratie durch Online-Partizipation?