Big Brother Awards
quintessenz search  /  subscribe  /  upload  /  contact  
/q/depesche *
/kampaigns
/topiqs
/doquments
/contaqt
/about
/handheld
/subscribe
Linuxwochen Österreich Tour
RSS-Feed Depeschen RSS
Hosted by AKIS
<<   ^   >>
Date: 2010-10-09

Nicht zu jung aussehen bitte & BBA rücken näher

Die EU hat sich mehr oder minder auf Netzsperren (gegen Kinderpornographie) geeigigt - und nicht nur das: auch die Scheinjugend- und kinderpornographie wird geregelt. Und: die Big Brother Awards am 25.10.2010 rücken näher
-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.

Inhalt:
I. Netzsperren und Scheinjugendpornographie in der EU
II. Big Brother Awards
III Stimmenabgabe - Öffentliche Volkswahl BBA - bitte mitmachen!
IV Bündnis "Freiheit statt Angst" in Österreich ruft zur Demo vor den BBA auf


I. Netzsperren...
Was zu befürchten war, ist nun eingetreten:
Die Netzsperrendiskussion wird auf EU-Ebene weitergeführt. "Löschen und Sperren" heißt es, wenn es um Kinderpornographie im Internet geht und, als sei die gesamte Diskussion, die in Deutschland seit Monaten Datenschützer, Politiker, Strafverfolger und Menschenrechtler beschäftigt, an der Politik in Österreich komplett vorbeigegangen, fordert die Justizministerin denn auch, dass es beim Thema Kinderpornographie keine Denkverbote geben darf und erklärt mit gerade unsagbar dusseliger Doppeldenkfähigkeit, dass "Zensur und Meinungsfreiheit nicht im selben Satz mit Kinderpornographie verwendet werden dürfen".

Wer übrigens schon beim Thema Netzsperren schluckt, dem dürfte beim Thema Anscheinsjugend- und -kinderpornographie endgültig das Essen verdorben erscheinen. Denn die Regelungen erfassen nicht nur Personen unter 18, sondern auch Personen, die wie unter 18 Jahren wirken, die trotz Volljährigkeit den Anschein erwecken, unter 18 zu sein (z.B. auch dirch kinder- und jugendtypische Inszenieren oder Accessoires oder Kleidung (Zöpfe, Schuluniform, Bravo-Poster an der Wand, Lolli im Mund usw. usf.).
Schlechte Zeiten für nicht nur im Geiste junggebliebene Menschen.


II. Big Brother Awards
***AND THE WINNER IS:***
(ich weiß, man soll nicht schrei(b)en, aber einerseits wird so das zweite Thema abgegrenzt, andererseits ist es ja auch so, dass bei dem obigen Satz die Stimme ein wenig erhoben wird.

Die Big Brother Awards rücken näher - am 25.10.2010 werden im Theater "Rabenhof" erneut die Preise für Datenschmutz an diejenigen verliehen, die Privatsphäre und Datenschutz für etwas halten, das sie wie lästige Fliegen wegscheuchen können.

Da der Rabenhof nicht unendlich viele Personen in sich aufnehmen kann und hoffentlich die Zuschauerzahl hoch ist, empfiehlt es sich, Karten vorher zu reservieren. Und das geht so:
1.
Mail an tickets@bigbrotherawards mit der gewünschten Anzahl der Karten senden (nur zwei pro Personen, gebt anderen auch eine Chance, dabei zu sein) ---> Reservierungsschluss ist Sonntag, der 24.10.2010

2. Karten am 25.10.2010 bis spätestens 19.00 Uhr abholen, sonst freuen sich andere.

Ort, Zeit usw:
Big Brother Awards (Verleihung der Big Brother Preise).
25.10.2010, 20.00 Uhr
Theater "Rabenhof" (http://www.rabenhof.at/index_2010_fall_1.html)
Rabengasse 3 (Nahe U-Bahn Station "Kardinal-Nagl-Platz"), 1030 Wien


***War das schon alles***

Aber nein:
III. Die Big Brother Awards werden nicht alle durch eine Jury ausgewählt, der "people´s choice awards", wie es in Englisch heißen würde, ist auch hier dabei.

Ich zitiere:
Öffentliche Volkswahl - Wer sich aufregt möge sich regen
<http://bigbrotherawards.at/2010/Formular>
All zu oft fühlen wir uns internationalen Konzernen, gesichtslosen
Firmen und scheinbar allmächtigen, kafkaesken Behörden ohnmächtig
ausgeliefert. Wer dieses Gefühl nicht durch Dauerparty betäuben möchte, kann sich wehren.

All jene, die sich nicht alles gefallen lassen wollen, haben noch bis
zur Gala am 25. Oktober die Möglichkeit ihren Unmut bei der Volkswahl
kundzutun.

Also macht mit - wie es geht, steht hier:
http://bigbrotherawards.at/2010/Hauptseite

IV: Bündnis Freiheit statt Angst in Österreich ruft zur Demo auf
Auch das Bündnis "FsA" (Freiheit statt Angst) kann Unterstützung brauchen, nicht nur allgemein, sondern im besonderen am 25.10.2010 - an diesem Tag findet nämlich vor den BigBrotherAwards eine Demo statt.

Näheres findet ihr hier:
http://www.freiheit-statt-angst.org/bba-2010/

Wer also am Montag schon frei hat: schwingt die Füßchen doch einfach etwas früher nach Wien bzw. Richtung Schwedenplatz oder Rabengasse. Wäre doch schade, wenn es hieße, die "Ösis würden nicht auch die Füße für ihren Datenschutz etc. bewegen", gell?

Wie immer: wer meckern, loben... will: twister@twistie.at

Ciao

Twister




- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
edited by Twister
published on: 2010-10-09
comments to office@quintessenz.at
subscribe Newsletter
- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
<<   ^   >>
Druck mich
Linuxwochen Austria

meet q/uintessenz every friday

BigBrotherAwards





25. Oktober 2017
freier Eintritt
#BBA17
Big Brother Awards Austria
 related topiqs
 
 /q/depeschen
 
 related kampaigns
 


 CURRENTLY RUNNING
bits4free 18. Jan. 2012: Ihre Meinung zählt
Liquid Democracy - direkte Demokratie durch Online-Partizipation?